Mittwoch, 5. Juni 2013

Modelliermasse VS. Clay - Produktvergleich

Gestern habe ich meine Vorbestellung aus dem neuen Katalog bekommen. Musste natürlich gleich mit den neuen Sachen experimentieren, denn am Samstag ist der nächste Workshop und Frau muss ja wissen, was sie da zeigt.
Ich habe gestern mal Tests mit der neuen Modelliermasse von Stampin' Up! gemacht. (Pssst - es gibt dann tolle Förmchen dafür). Als Gegenkanditat habe ich mir schnelltrocknende Modelliermasse aus einem Discounter geholt.


schnelltrocknende Masse 1kg 3,30 €

Stampin Up Clay - ....deutlich teurer (noch geheim)


Clay:

- Masse ist schön weiß, geschmeidig, sehr volumig, superleicht, färbt sich toll, Beutel wiederverschliessbar
- Masse ist elastisch und lässt sich super aus der Form lösen
- Endprodukt nach 5 Stunden trocken, biegsam, unzerbrechlich, super leicht, sehr volumig, Ränder können problemlos mit der Papierschere oder dem Fingernagel entfernt werden - fast wie Moosgummi
- fertige Form ungefärbt ein reines weiß, Farbe ist kräftiger, feinporig, schön modelliert
- keine Rückstände in der Modellierform
- fertige Teile kannst du dann mit den Markern einfärben.


Modelliermasse Discounter:
- bröselig, schwer, schmutzig-weißer Farbton, färbt sich schwerer und nicht so kräftig, Verpackung nicht wieder verschließbar
- Endprodukt nach 5 Stunden halb getrocknet, zerbrechlich!!!, schwer - eben wie Ton, flach
- Masse löst sich schwerer aus der Form, nicht elastisch - dadurch verformt sich die Masse beim auslösen 
- fertige Form ungefärbt schmutziges weiß, Farbe blasser, leicht körnig, unsaubere Kanten
- leichte Rückstände in der Form, beim 2. Abdruck bleibt die Masse schon hängen
- nachträgliches Einfärben möglich, aber Farbe zieht ein, dadurch verändert sich der Farbton extrem.


FAZIT:
Auf dem ersten Blick ein kleiner Schock: der Preisunterschied. Ich kann aber jedem nur empfehlen, sich den Clay wenigstens 1 x zu holen und dann selbst zu entscheiden. Ich werde auf jeden Fall keinen Ton nehmen, allein wegen dem Gewicht und der Zerbrechlichkeit. Was soll ich mit zerbröselten Röschen auf meinen Layouts oder Karten, die ich wegen dem Gewicht dann als Päckchen verschicken muss..... Ich finde auch die Abdrücke vom Clay viel schöner!

Kommentare:

  1. Hallo Anke,
    vielen Dank für deinen äußerst informativen Bericht. Da würde ich mir auch überlegen, ob ich mir den billigeren Ton wirklich kaufen würde...
    Liebe Grüße,
    Kathi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anke,
    na dann weiß ich ja, was auf meiner nächsten Bestellung steht ;)
    Dankeschön für Deine Testergebnisse.

    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Anke,
    das wird dann wohl das erste sein was auf meiner Liste steht.Danke fürs testen.

    GLG Petra

    AntwortenLöschen
  4. Zunächst mal danke fürs testen! Ich hab schon sehr viel mit lufttrocknender Modelliermasse ausprobiert und war sehr zufrieden. Allerdings hab ich die "Fimo air light" von Faber Castell verwendet, also auch sehr gute Qualität...
    Liebe Grüße,
    Corinna

    AntwortenLöschen
  5. Danke für eure Kommentare!
    @Corinna ich habe leider keine andere Masse außer den Modellierton und den Clay. Wollte eben mal testen, ob es nicht auch normale preiswerte Masse tut, da ich ja auch gern spare.... um mir mehr Stempelchen zu kaufen.:-) Die superglatte Oberfläche beim Clay hat mich aber schon schwer begeistert, auch das ganze Handling, nichts klebt in der Form oder an den Händen.
    Früher hab ich auch mal mit Fimo gearbeitet, vor knapp 20 Jahren mit meinen Kindern z. B. Weihnachtsfiguren gemacht. Aber die Masse ist steinhart geworden (im Ofen aber) und hatte auch etwas Gewicht. Ist das bei Fimo air light auch so? Kann man den mit den SU Markern nach dem Trocknen färben? Dann kann man ja weiß vorproduzieren und je nach Bedarf färben.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Anke,
    Danke für den Bericht und den Vergleich. Toll, dass du Fotos für uns gemacht hast, da hat man doch schon mal ein Bild. Ich find die Blümchen wirklich süß. Ich werde Clay auf jeden Fall bestellen und da ich Fimo air light hier habe (ich hatte es ja vor kurzem für die Windlichter verwendet), kann ich das ja dann auch noch mal direkt vergleichen. Fimo air light, kostet etwa 3,50 Euro, trocknet an der Luft, ist wunderbar leicht und lässt sich auf jeden Fall einfärben - soviel kann ich schon sagen.
    Ganz liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Petra, da bin ich schon ganz gespannt auf deinen Bericht. Habe mit der Masse inzwischen schon experimentiert und sogar Alphas damit ausgestanzt.

    AntwortenLöschen

Lieben Dank für deinen Kommentar.


Anke Hämsch

Stampin' Up! Demonstratorin
Im Winkel 5
04862 Mockrehna

Tel. 034244 59570
Mail: stempeln@t-online.de

Stampin' UP! Onlineshop

aktueller Hostess-Code für
Onlinebesteller bis 199,- €
NJWG9B7R

Termine

Einzelbestellung
jederzeit direkt zu dir

Sammelbestellung
20.11.2017 ab 85,- VK-frei

Workshops
Leipzig im Strick-Cafe
13.01.2018
Mockrehna
20.10.2018

Kataloge

Winter-Katalog PDF
EN | FR | DE

Stampin' Up Katalog PDF
Katalog PDF EN | FR | DE
bitte Land anklicken

KATALOG für daheim

Nur Online zu finden

Abverkauf - bis 60% Rabatt

Komm in mein Team


Erhalte mind. 20% Rabatt
auf jede Bestellung

Rechner für das Punchboard

Folge mir per Mail

Blog durchsuchen

Translate

Anke Hämsch. Powered by Blogger.